Germany > Schleswig-Holstein > Lütau > Lütauer Süßmosterei
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

08.11.2017
EA2956
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 53.4356303 L- 10.5485529, Schleswig-Holstein, Herzogtum Lauenburg

Lütauer Süßmosterei GmbH

Katthof 4

DE 21483 Lütau

Kontakt:

+49 (0) 4153 55217

info@luetauer-mosterei.de

Angebot / Dienstleistungen:

Mosterei

Web: www.luetauer-mosterei.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Lütauer Mosterei begrüßt Sie herzlich!

Unter diesem Namen verkaufen wir seit 1984 unsere Säfte. Saft wird hier schon mehr als 50 Jahre, nämlich etwa seit 1955 gepresst. Getränke aus Lütau gibt es sogar schon über 100 Jahre, denn angefangen hat es mit der Molkerei. Die Milch von den Bauernhöfen in Lütau wurde damals schon nach Hamburg gefahren und zu Butter und Käse verarbeitet.

Gut zu wissen!
Fruchtsafthaltige Getränke enthalten längst nicht immer nur Fruchtsaft.

Was wirklich drin ist, erkenne Sie an der Verkehrsbezeichnung. Nur wenn das Getränk unverdünnt ist, darf darin das Wort Saft vorkommen. Sonst heißt es eben Nektar oder Getränk (Siehe unten) Wenn es mehrere Zutaten enthalten sind, müssen diese in mengenmäßig absteigender Reihenfolge im Zutatenverzeichnis aufgelistet sein.

Gut zu wissen ist noch folgendes:

Saft ?

Saft wird meist vor der Lagerung zu Konzentrat eingedickt. Das Wasser und die Aromen die dem Saft dabei entzogen wurden, sollen zur Abfüllung in gleicher Menge wieder eingemischt werden. Das Konzentrieren ist eine zusätzliche Wärmebehandlung, spart aber Lagertanks und Transportkosten. Durch das Zusammenmischen der verschiedenen Bestandteile baut man den Saft wieder zusammen. Das ist billiger ….. aber nicht besser.

Deswegen machen wir das nicht. Wir stellen nur Direktsaft her: Direktsaft, das heißt: naturtrüb, und nicht aus Konzentrat rückverdünnt. Weitestgehend naturbelassen. Der schmeckt von Jahr zu Jahr und von Region zu Region unterschiedlich. Für einige Mischungen machen wir schon mal eine Ausnahme und verwenden Konzentrat. ……aber eben nur als Ausnahmen!

Nektar ?

klingt schon fasst, als wäre es Konzentrat. Ist es aber nicht:

Einige Früchte sind zu sauer, um als reiner Saft getrunken zu werden. Darum werden diese Säfte mit Wasser verdünnt, um die Säure zu mildern und mit Zucker gesüßt. Der Saftgehalt liegt zwischen 35 und 60 %