Germany > Saarland > Freisen-Oberkirchen > Schafskäserei Quackenmühle
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

25.11.2016
EA0756
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 49.5224086 L- 7.2674239, Saarland, St. Wendel

Schafskäserei Quackenmühle

Friedhofstr. 9

DE 66629 Freisen-Oberkirchen

Kontakt:

Florian Rolshausen

+49 (0) 6855 8214013

fbrols@googlemail.com

Angebot / Dienstleistungen:

Käserei, Tierhaltung, Wanderstation

Web: www.xn--schafskserei-quackenmhle-wbc25d.de/

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Die Produkte können jederzeit ab Hof erworben werden. Auf Öffnungszeiten wurde verzichtet, da immer jemand am Hof anzutreffen ist. Schafe und Schäfer freuen sich auf Besuch.

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Milchschafe
Auf dem Hof leben zur Zeit 23 ostfriesische Milchschafe in 3 Farbschlägen und Othello, der Zuchtbock.
Mitte Februar kommen die ersten Lämmer zur Welt. Im Schnitt gebährt ein Milchschaf 2,3 Lämmer im Jahr. Kurz bevor die Mutterschafe ablammen, werden sie von der Herde getrennt und stehen in Sichtkontakt in einer Einzelbox. Dort ist dann ein Eingreifen des Schäfers - falls nötig - leichter. Jeder Geburtsvorgang wird zu jeder Zeit (auch spät in der Nacht) überwacht. Nach der Geburt erfolgt die Erstversorgung von Lämmern und Mutterschaf.
Die Mutterschafe stehen 14 Tage mit ihren Lämmern in einer Einzelbox, um eine intensive Mutter-Kind-Beziehung zu fördern. Danach kommen sie zu viert in eine Gruppe. Nach 45 Tagen werden die Lämmer nachts von ihren Müttern getrennt und die Schafe morgens gemolken. Zu diesem Zeitpunkt beginnen wieder das Melken und die Käseproduktion. Das Käsen dauert ca. 3-4 Stunden. Der Schnitt- und der Hartkäse reifen 60 Tage.

Richtlinien
Das oberste Prinzip ist das Wohlergehen und die Gesunderhaltung der Tiere. Dies steht über persönlichem Verlangen und wirtschaftlichen Berechnungen. Der Hof arbeitet mit der Natur und achtet auf eine nachhaltige Landwirtschaft. Die zugekauften Futtermittel sind von bester Qualität und ohne Gentechnik. Es wird weitgehend versucht, einen geschlossenen Kreislauf mit Natur, Mensch und Tier einzuhalten. Der höchste Lohn ist es, wenn die Tiere einem nach der abendlichen Futtergabe wiederkäuend und dankbar mit einem scheinbar zufriedenen Gesichtsausdruck in die Augen schauen.
Um diese Richtlinien zu unterstützen und zu fördern, können Sie gerne für ein Jahr eine Patenschaft für ein Schaf übernehmen.
Die Erde gibt das was sie hat und zwar freiwillig. Zwingt man sie, gibt sie es auf.

Wanderreitstation
Die Schafskäserei liegt ca. 500 m von der Ortsmitte von Oberkirchen entfernt im schönen Ostertal. Durch ihre ruhige Lage und