Germany > Nordrhein-Westfalen > Dörentrup-Schwelentrup > Forellenhof Lippe
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

04.11.2016
EA0579
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 52.05711 L- 9.0316213, Nordrhein-Westfalen, Lippe

Forellenhof Lippe

Duxenberg 9

DE 32694 Dörentrup-Schwelentrup

Kontakt:

Rudolf Diekmeier

+49 (0) 5265 / 94900

info@forellenhof-lippe.de

Angebot / Dienstleistungen:

Pension - Cafe - Restaurant

Web: www.forellenhof-lippe.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Essen und Trinken

Wir sind davon überzeugt, dass Sie bei uns gut essen können. Hierzu tragen auf der einen Seite die überwiegend eigenen Erzeugnisse und Produkte aus der Region bei, andererseits eine bodenständige Küche, mit den Wurzeln in der ländlichen Hauswirtschaft.

Im Cafe “Im Stall“ werden Sie nur Kuchen finden, die bei uns in der Küche hergestellt und auch für gut befunden wurden.

Typisch für einen bäuerlichen Haushalt, köchelt bei uns täglich ein Suppentopf auf dem Herd. Aus Knochen und Suppenfleisch unserer Galloways (Biofleisch) plus Gemüse entsteht eine Rinderkraftbrühe, die zu einer festlichen Suppe wird und ein mehr oder weniger fester Bestandteil unserer Menüs ist.

Das Fleisch aus unserem landwirtschaftlichen Betrieb wird überwiegend zu festlichen Braten verarbeitet, aber auch kurzgebratene Speisen, wie Galloways-Steak oder Medaillons vom Damhirsch werden angeboten.

Die Süßspeisen werden in unserer Küche selber gefertigt. So wird zum Beispiel unsere Mousse au chocolat aus geriebener Blockschokolade hergestellt.

Sonntagmittagstisch: Schauen sie bitte unter „Grüner Salon“

Ferien auf dem Hof

Ferien auf dem Hof – das fesselt uns seit dem wir als Kind den „Immenhof“ gesehen haben. Am letzten Wochenende sprach ich mit einer jungen Mutter, die als Kind bei uns auf dem Hof war und uns nun mit ihren Kindern ein verlängertes Wochenende besucht hat. Sie sagte „ Hey, ich erkenne alles wieder, und einiges ist neu, das Cafe ist toll geworden und ich bekomme hier jetzt sogar einen Milchkaffee. Der „grüne Salon“ ist klasse geworden, es ist wunderschön hier drin zu frühstücken. Und es gibt auch Jolly noch, ein Pony, das muss ja mittlerweile steinalt sein.“ Und abends standen wir mit einem Glas Wein am Lagerfeuer und es stand im Raum, alles noch da – und trotzdem - irgendetwas ist anders.

Irgendetwas, irgendetwas in unserer Erinnerung, was wir nicht greifen können.