Germany > Niedersachsen > Osnabrück > Hausbrauerei Rampendahl
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

27.06.2017
EA2085
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 52.2784481 L- 8.0433353, Niedersachsen, Osnabrück, Stadt

Gastro Betriebs GmbH Hausbrauerei Rampendahl

Hasestraße 35

DE 49074 Osnabrück

Kontakt:

Helmut Dierker

+49 (0) 541 24535

info@Rampendahl.de

Angebot / Dienstleistungen:

Brauerei, Gasthaus

Web: www.rampendahl.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Täglich ab 11:00

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Sudhaus
Das Mischverhältnis der Malzsorten ist das Geheimnis unseres Brauers und die Grundlage des Biergeschmacks. Bei jedem Brauvorgang stellen wir 2000 Liter Bier her. Dazu werden 7 Säcke Malz (350 kg) über ein Becherwerk in die Schrotmühle gegeben. Das Malzschrot fällt durch eine Schüttgasse in die Würzpfanne, welche mit 2000 Liter heißem Wasser gefüllt ist.
Bei einer Temperatur von 100°C wird die Stärke aus dem Malz gekocht und wandelt sich in Zucker um. Diese Maische wird nun von der Sudpfanne in den Läuterbottich gepumpt wo der Läutergrant, eine Art Sieb, die unlöslichen Bestandteile des Malzes (Bier-Treber) vom "Zuckerwasser" trennt. Das Zuckerwasser oder auch Bierwürze wird zurück in die Sudpfanne gepumpt.
In der Sudpfanne wird die Bierwürze nun etwa 1,5 Stunden bei einer Temperatur von ca. 100°C gekocht um eine Keimfreiheit zu gewährleisten. Durch Zugabe von Hopfen wird der typisch herbe Biergeschmack festgelegt. Wir verwenden hierbei jedoch nicht wie früher Hopfendolden, sondern konzentrierte Pellets die mit 1,5 kg eine ursprüngliche Menge von 50kg ersetzen. Und eben diese 1,5 kg benötigen wir für unsere 2000 Liter Bierwürze. Nach dem kochen wird mittels einer Spindel die Stammwürze bestimmt.
Die Stammwürze bestimmt den späteren Alkoholgehalt des Bieres.

Unser Bier
Wir brauen stehts frisches Bier:
Laut Reinheitsgebot aus dem Jahre 1516 dürfen nur folgende Zutaten zum Brauen von Bier verwendet werden:

MALZ HOPFEN HEFE und WASSER
Malz ist vorbehandelte Gerste, die durch einweichen zum Keimen gebracht wird, es werden korneigene Enzyme gebildet. Wenn diese Enzyme aktiviert sind, wird dem Korn das Wasser wieder entzogen, also getrocknet. Die Trocknungstemperatur und die Dauer der Trocknung bestimmt hierbei die Farbe des Malzes und dementsprechend später auch des Bieres. Von der Vielzahl verschiedener Malzsorten setzen wir zur Herstellung unseres Bieres drei Sorten ein:
Rampendahl