Germany > Mecklenburg-Vorpommern > Steinbeck > Steinbeck’s Hofladen
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

10.01.2017
EA1071
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 53.9969514 L- 11.1393941, Mecklenburg-Vorpommern, Nordwestmecklenburg

Steinbeck's Hofladen

Dorfstrasse 10

DE 23948 Steinbeck

Kontakt:

Birgit Mann

+49 (0) 38825 / 23340

steinbecker-hofladen@web.de

Angebot / Dienstleistungen:

Hofladen, Hofcafé, Bauerhof

Web: www.meine-hoflaeden.de/Direktvermarkter-Hof-Koelzow.html

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Unseren Hof bewirtschaften wir nun bereits in der 3. bis 5. Generation und wir fühlen uns der Landwirtschaft komplett verbunden. Der Betrieb teilt sich in drei Zweige: den Ackerbau, die Milchviehhaltung und in den Hofladen.

Ackerbau:
Die herrliche Gegend hier im Klützer Winkel mit seinen guten Böden eignet sich sehr gut für den Ackerbau. Weizen, Gerste, Mais und der landestypische Raps werden von uns als Hauptfrüchte angebaut. Unsere Felder werden konventionell bewirtschaftet, wobei wir allerdings den organischen Dünger der Tiere auf die Felder ausbringen.

Milchviehhaltung:
Unsere Milchviehherde besteht aus etwa 220 melkenden Kühen. Sie wohnen in einem hellem Laufstall, der durch viele offene Seiten gut durchlüftet ist, ohne das aber unangenehmer Windzug entstehen kann. Dies wird durch Windschutznetze verhindert.
Unsere Tiere können sich frei bewegen, etwa die Hälfte steht auf Stroh und sie haben fast alle Namen.

Unsere Milchleistung beträgt momentan etwa 32l pro Kuh und Tag.

Hinzu kommt noch die Nachzucht. Bringt die Kuh ein Kalb zur Welt, so wird dieses erst am zweiten Tag der Mutterkuh entwöhnt. Dies gewährleistet einen optimalen Start in das Kuhleben. Die ersten zwei Wochen wohnen die Kälber einzeln, aber in Sichtkontakt zu den anderen Kälbern, in den Kälberiglus mit Auslauf. Dadurch wird ein gegenseitiges Beknabbern am frischen Bauchnabel verhindert und man kann das Neugeborene optimal Betreuen, da es gerade in den ersten zwei Lebenswochen bspw. zu Durchfallerkrankungen kommen kann, die wir unbedingt verhindern wollen!

Nach dieser Zeit kommen die Kälber in eine Gruppe von Gleichaltrigen in einen großen Stall. Zur Weidesaison kommen unsere Tiere, welche nicht in Milch sind, hinaus auf die Weiden.

Rinderzucht:
Mit besonderer Leidenschaft widmen wir uns auch der Rinderzucht.
Hier haben wir den Anspruch mit Einsatz bester internationaler Genetik gesunde, stabile Kühe, aber keine