Germany > Hessen > Geisenheim > Obstgut auf der Heide
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

11.11.2016
EA0628
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 49.997898 L- 7.944749, Hessen, Rheingau-Taunus-Kreis

Geiger GbR

Auf der Heide 1

DE 65366 Geisenheim

Kontakt:

Arno Geiger

+49 (0) 6722 6130

info@obstgut-auf-der-heide.de

Angebot / Dienstleistungen:

Obstanbau, Hofladen

Web: www.obstgut-auf-der-heide.de/

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9:00 - 18:00 Samstag 9:00 - 16:00
Sonntag geschlossen

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Obstbau im Rheingau

Der Rheingau ist für sein mildes Weinbauklima, die Südhänge und seine zahlreichen Sonnenstunden in ganz Deutschland bekannt. Deshalb lassen sich gerade hier eine Vielzahl von Kulturen wie Äpfel, Pfirsiche, Aprikosen usw. anbauen, deren Geschmack, Ausfärbung und Qualität unvergleichbar sind.
Im Rheingau fallen durchschnittlich 510 ml Niederschlag; dies ist für Obstkulturen viel zu wenig, zumal der Regen meist nicht dann fällt, wenn er gebraucht wird, also Mai bis September. Deshalb ist eine Zusatzbewässerung unerläßlich. Schon seit den 60er Jahren sammeln wir Wasser aus dem nahegelegenen Blaubach in einem Becken, von wo es dann in ein unterirdisches Leitungssystem gepumpt wird. Dieses System versorgt die Tropfleitungen, die entlang jeder Baumreihe liegen und jeden Baum mit dem notwendigen Wasser. Die Düngung erfolgt ebenfalls über die Tröpfchenbewässerung, wobei die Nährstoffe ganz gezielt nur im Bereich der Wurzel ausgebracht werden. Damit der Wasserbedarf möglichst gering ist, muß der Unkrautbewuchs so gering wie möglich gehalten werden, eine dicke Kompostauflage liefert Nährstoffe und verringert die Wasserverdunstung.
2007 wurden in Betriebsnähe zwei große Wasserauffangbecken gebaut, die zusammen 2000 m3 fassen und insbesondere im Sommer das knapper werdende Bachwasser ausgleichen.
In den 50er und 60er Jahren konnten die Obstbäume aufgrund ihrer Größe nur sehr umständlich beerntet werden und Pflege- sowie Schnittmaßnahmen bedeuteten einen großen Zeitaufwand. Durch schwachwachsende Unterlagen ist es insbesondere im Apfel- und Birnenanbau gelungen, kleinkronige Bäume zu erziehen, bei denen alle Arbeiten vom Boden aus verrichtet werden können.

Integrierter Pflanzenschutz

Was ist das eigentlich? Integrierter "ganzheitlicher" Pflanzenschutz bedeutet, alle bekannten Methoden, die sich als wirkungsvoll und schonend herausgestellt haben, miteinander zu kombinieren. Dazu zählt zum