Germany > Hessen > Brechen-Niederbrechen > Hof Barmbach
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

10.11.2016
EA0619
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 50.368692 L- 8.190347, Hessen, Limburg-Weilburg

Heun GbR

Hof Barmbach

DE 65611 Brechen-Niederbrechen

Kontakt:

+49 (0) 6482 4541

info@hof-barmbach.de

Angebot / Dienstleistungen:

Landwirtschaft, Bioladen

Web: www.hof-barmbach.de/

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Montag: 16.00 – 19.00 Donnerstag: 15.00 – 17.30 Samstag: 10.00 – 13.00

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Bei uns wird ÖKOLOGISCHE LANDWIRTSCHAFT großgeschrieben!
Unser Ziel ist und bleibt, mit einer ökologischen Wirtschaftsweise gesunde und hochwertige Lebensmittel nachhaltig und umweltschonend herzustellen. Dadurch können wir Ihnen in unserem Bioladen frische und selbsterzeugte Produkte, wie z.B. Getreide, Kartoffeln, Milch, Wurst und Eier anbieten. Des Weiteren steht Ihnen ein Biosortiment aus Zukauf zur Verfügung.

Über uns
Wir leben und arbeiten mit vier Generationen auf unserem Hof mit großer Freude und aus voller Überzeugung.

Es macht uns Spaß, an jedem Tag neuen Herausforderungen zu begegnen und den abwechslungsreichen Alltag auf dem Hof gemeinsam zu meistern.

Es gibt uns ein gutes Gefühl, täglich hochwertige und schmackhafte Lebensmittel umweltschonend zu erzeugen und diese zu vermarkten.

Wir, das sind auch viele fleißige Helfer aus Verwandtschaft und Freundeskreis, die immer dann mit anpacken, wenn’s „brennt“.

Die Felder
Auf unseren Äckern werden viele verschiedene Kulturen angebaut darunter Weizen, Triticale, Kartoffeln, Zuckerrüben sowie Mais und solche, die man heutzutage nur noch selten sieht wie Dinkel, Ackerbohnen, Klee- und Luzernegras.

Das Getreide wird als Futter für das Vieh verwendet und auch als Backgetreide vermarktet. Mais, Ackerbohnen, Klee- und Luzernegras dienen ausschließlich als Futtermittel. Die Kartoffeln werden im eigenen und in umliegenden Bioläden verkauft. Die Zuckerrüben liefern wir komplett an die SÜDZUCKER AG, die sie zu Biozucker verarbeitet. Auf den Wiesen erzeugen wir Grassilage und Heu als Futter für unsere Kühe und Rinder.