Germany > Bayern > Waltenhofen > Widdumer Feinbrände & Mosterei
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

16.10.2017
EA2773
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 47.6308667 L- 10.294748, Bayern, Oberallgäu

Widdumer Feinbrände & Mosterei

Widdum 7

DE 87448 Waltenhofen

Kontakt:

+49 (0) 8379 / 728746

widdumerfeinbraende@live.de

Angebot / Dienstleistungen:

Mosterei, Hofladen, Brennerei

Web: widdumer-feinbraende.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Widdumer Feinbrände & Mosterei
In Widdum, mitten in der Allgäuer Landschaft eingebettet, finden Sie unseren kleinen Familienbetrieb - die Widdumer Feinbrände & Mosterei. Mit Liebe und dem besonderen Sinn für Feines kreieren wir aus Obst für Ihren Gaumen leckere Liköre und Spirituosen. Neben diesem schaffen wir das aus Ihrem Obst das Beste was ihm passieren kann - Ihren eigenen Saft.

Mosterei
Das Beste was aus Ihrem Obst werden kann – Ihr eigener Saft. Kleiner Streifzug durch die Historie unseres Mosterei-Betriebes: Seit 1999 betreiben wir im Herbst die „Widdumer Mosterei“ als Familienbetrieb. Anfänglich wurde nur im ganz kleinen Rahmen für Bekannte und Nachbarn gepresst, bis dann 2002 die Weiterverarbeitung des Saftes mittels Erhitzung per Tauchsieder und Abfüllung in Bag-in-Box folgte.

Allerdings musste jeder Kunde zweimal kommen: Zuerst brachte er sein Obst, das in seinem Beisein gepresst wurde, chargenweise in Fässer zwischengelagert wurde und dann in den folgenden 2 Tagen erhitzt und abgefüllt wurde. Anschließend konnte der Kunde seinen Saft abholen.

Bald erweiterte sich der Kundenkreis, so dass nach anstrengenden Mostjahren die Safterhitzung im Jahr 2007 etwas „automatisiert“ werden musste. Seither erfolgt dies mit Ölfeuerung und Plattenwärmetauscher. Nun war zur Filtrierung auch eine Zentrifuge notwendig, um den Trub abzuscheiden.

Inzwischen erhält jeder Kunde einen festen Termin, an dem er sein Obst zu uns bringen kann. Dieses wird gepresst und der gewonnene Saft sofort erhitzt und in 5 oder 10 Liter „Bag-in-Box“ Behältern abgefüllt. Seit dem Jahr 2014 arbeitren wir mit unserer neuen modernen und hocheffektiven Presse.