Germany > Bayern > Thannhausen > Postbräu Thannhausen Theodor Schreiegg GmbH & Co.
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

02.06.2017
EA1979
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 48.2829562 L- 10.4730062, Bayern, Günzburg

Postbräu Thannhausen Theodor Schreiegg GmbH & Co.

Schreieggstraße 4 - 8

DE 86470 Thannhausen

Kontakt:

+49 (0) 8281 / 90 5-0

info@postbraeu.de

Angebot / Dienstleistungen:

Brauerei

Web: www.postbraeu.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Und täglich braut der Postbräu
Die Thannhauser Brauerei kooperiert seit 2003 mit der Schlossbrauerei Kaltenberg, nach wie vor wird dort aber Bier nach den alten Rezepten gebraut. Derzeit wird kräftig investiert.

 Eine der ältesten familiengeführten Brauereien im Landkreis
„Wir investieren derzeit sogar in umweltbewusste Kühlung“, sagt er. Wer einen Blick aus dem Fenster wirft, kann zudem sehen, dass derzeit der alte Schornstein der Brauerei abgebaut wird. Daneben, deutlich kleiner, ragt der neue Schornstein schon seit einiger Zeit in den Himmel. Im Gegensatz zu früheren Zeiten tritt hier kein dicker Rauch mehr aus, lediglich die flirrende Luft oberhalb der Spitze verrät, dass er in Betrieb ist. „Wir sind im Landkreis eine der ältesten Brauereien, die noch in Familienbesitz ist“, sagt Goltermann mit Blick auf die über 500 Jahre währende Geschichte der Brauerei. Man dürfe sich aber nicht auf der Tradition ausruhen. Er habe einmal gesagt: „Wer heute nur immer das tut, was er gestern schon getan hat, der bleibt auch morgen, was er heute schon ist.“ Dieser Satz gelte nach wie vor. Wer sich den Herausforderungen der Zeit nicht stellt und auf den Errungenschaften der Vergangenheit beharre, den werde es irgendwann nicht mehr geben.„Ob die Generation nach uns noch so braut, wie wir das gemacht haben, das schreibe ich nicht ins Testament“, sagt Goltermann. Jeder müsse aus der Zeit heraus das machen, was er für richtig hält. In Zeiten, in denen der Bierkonsum immer weiter zurückgehe und die Kunden eine größere Vielfalt in der Produktpalette wünschten, müsse die Nachfrage mit kleineren Mengen, dafür aber umso unterschiedlicheren Angeboten gedeckt werden. Er sehe den Wandel der Zeit als Herausforderung, sagt Goltermann optimistisch. „Es hat Stürme gegeben, wir haben sie alle überlebt.“
...
Und täglich braut der Postbräu - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/krumbach/Und-taeglich-braut-der-Postbraeu-id35530767.html

Hier