Germany > Bayern > Augsburg > Hasen-Bräu Brauereibetriebsgesellschaft GmbH
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

19.05.2017
EA1886
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 48.3726464 L- 10.9159221, Bayern, Augsburg, Stadt

Hasen-Bräu Brauereibetriebsgesellschaft GmbH

Unterer Talweg 87

DE 86179 Augsburg

Kontakt:

+49 (0) 821 / 32 99 - 0

info@hasen-braeu.de

Angebot / Dienstleistungen:

Brauerei

Web: www.hasen-braeu.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Der Haus-Preu: Eine Augsburger Tradition

Die Hasen-Bräu ist eine der ältesten Brauereien Augsburgs. Ihre Wurzeln reichen zurück bis ins Jahr 1464. Im frühen Mittelalter schon - wir sprechen von einer Zeit, als München noch nicht einmal gegründet war - bildeten Augsburgs Brauer eine ebenso stolze wie angesehene Zunft. Wer sich in der Stadt als "Bierpreu" niederlassen wollte, hatte strengen Zunftregeln zu folgen:

Augsburger Bier durfte nur aus Wasser, Malz und Hopfen hergestellt werden, so verlangte es das Stadtrecht von Augsburg bereits 1156 - also 360 Jahre vor dem Erlass des bayerischen Reinheitsgebots. Das Augsburger Reinheitsgebot ist damit das erste Reinheitsgebot der deutschen Bier-Geschichte. Gebraut und sogleich ausgeschenkt wurde seinerzeit in kleinen Hausbrauereien; der "Haus-Preu" war mithin Brauerei und Schankwirtschaft in einem. Auch die Augsburger Hasen-Bräu geht auf eine solche Hausbrauerei zurück: die Schänke "Zu den drey Glass".

Wie die Hasen-Bräu zu ihrem Namen kam

Im 18. Jahrhundert war Martin Eberle der Haus-Preu in der Schänke "Zu den drey Glass". Als sich eines Tages ein Hase aus dem benachbarten Gartin in die Schankstube verirrt hatte, witterte der Wirt schon einen saftigen Braten - und machte sich sogleich an die Verfolgung des verschreckten Tieres. Bei der wilden Hatz mitten durch die Gastwirtschaft fiel Eberle jedoch auf die Nase. Der Hase entkam unversehr, und dem Wirt blieb der Spottname "Hasen-Preu".

Unsere Hasen-Biere: Einfach, ehrlich, echt.

Hasen-Bräu steht für Augsburger Brautradition seit 1464. Darauf sind wir nicht nur sehr stolz, sondern stehen vor allem in der Pflicht, dieses Erbe zu erhalten und zu bewahren. Wie einst brauen wir unsere Hasen-Biere in bester Haus-Preu-Tradition. Das heißt: nach altüberlieferten Rezepturen, in handwerklicher Manier - und ganz besonders mit viel Zeit, Muße und Sorgfalt. Es ist selbstverständlich, dass wir zum Brauen