Germany > Bayern > Amberg - Raigering > Privatbrauerei Sterk
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

12.06.2017
EA2013
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 49.4582382 L- 11.8962559, Bayern, Amberg, Stadt

Privatbrauerei Sterk

Hofmark 2

DE 92224 Amberg - Raigering

Kontakt:

+49 (0) 9621 / 221 19

info@brauerei-sterk.de

Angebot / Dienstleistungen:

Brauerei

Web: www.brauerei-sterk.de/

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Gaststätte: Mi-Sa: 17:00 - 23:00 / So: 10:30 - 14:30/ 17:00-23:00

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Privatbrauerei Sterk - Wie unser Bier gebraut wird – eine kleine Brauereibesichtigung
Im Sudhaus wird aus geschrotetem Gersten-Malz durch das Maischen mit Wasser die Stärke in Malzzucker umgewandelt. Dies geschieht bei Einhaltung bestimmter Temperaturzonen, durch natürliche Enzyme, die in den Randzonen des Malzes enthalten sind.So dann wird im Läuterbottich die flüssige Würze von den festen Bestandteilen, der Treber getrennt.Die Würze wird jetzt mit dem Hopfen versehen und ca. 80 Minuten gekocht. Die erreichte Konzentration des Malzzuckers, auch Maltose genannt, ist je nach Biertyp verschieden. Man spricht hierbei von Stammwürze. Bei Starkbier beträgt sie etwa 18 – 19 %, bei den normalen Bieren zwischen 11 und 14 %. Nun wird die Würze auf ca. 5 Grad C abgekühlt und in den Gärkeller gepumpt. Dort wird Bierhefe dazugegeben, welche die natürliche Gärung einleitet. Während der Gärung wandelt die Hefe den Malzzucker in Alkohol und Kohlensäure um. Als Faustregel gilt: Alkoholgehalt entspricht 30 – 40 % des Stammwürzegehalts. Nach ca. 6 Tagen ist die Hauptgärung beendet und das Jungbier kommt in die Lagertanks zur Nachgärung, wo es ca. 6 – 8 Wochen bei einer Temperatur von 0 – 1Grad C auf seine Endreife wartet. Anschließend erfolgt die Filtration des Bieres. Die Hefe wird entfernt. Das trägt dazu bei, Bier auf natürliche Weise haltbar zu machen, damit es in Fässer und Flaschen abgefüllt werden kann.

Brauereigaststätte Sterk
Seit 1723 besteht die Privatbrauerei Sterk mit der Brauereigaststätte Sterk.Damals wie heute werden alle Bierspezialitäten nach dem bayerischen Reinheitsgebot von 1516 mit Liebe gebraut.
Das "jüngste Kind" des Braumeisters Martin Sterk ist im Januar 2007 von ihm kreiert worden: Sein Name ist Pandurenblut und es wurde zum Hausbier des Brauereigasthofes ernannt.

Hier werden Traditionen gepflegt, Biergartenkultur gelebt, moderne Akzente:XXL-Gerichte erlebt und vom Chefkoch frische