Germany > Bayern > Altmannstein-Sandersdorf > Schloßbrauerei zu Sandersdorf Schambachtal
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

16.05.2017
EA1846
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 48.9034237 L- 11.6066638, Bayern, Eichstätt

Schloßbrauerei zu Sandersdorf Schambachtal GmbH

Nürnberger Straße 13

DE 93336 Altmannstein-Sandersdorf

Kontakt:

+49 (0) 9446 / 90 29 30

debassus@t-online.de

Angebot / Dienstleistungen:

Brauerei

Web: https://www.sandersdorfer.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Geschichte der de Bassus Schlossbrauerei zu Sandersdorf
Wie der Name schon sagt, entstammt die Brauerei aus dem Adelsgeschlecht „de Bassus“. Das Schloss de Bassus besteht seit dem 12. Jahrhundert. Nach vielen Bränden und Plünderungen wurde es immer wieder neu aufgebaut.
Seit dem Jahre 1550 wird in der, im Schloss ansässigen Brauerei, traditionell gebraut.
Schloss de Bassus zu Sandersdorf

Die Braustätte mit angeschlossener Mälzerei war bis 1946 direkt auf dem Gelände des Schlosses untergebracht. Aus Platzgründen siedelte die Brauerei an den jetzigen Standort um.
Die mit dem Adelstitel „Baron“ benannte Familie de Bassus, brachte in heutiger Zeit keine Nachkommen mehr hervor. Das war der Grund, warum die Brauerei 1995 den Besitzer wechselte und heute Eigentum eines Altmannsteiner Unternehmers ist.

Die Philosophie, sowie die Rezepturen der Familie de Bassus wurden bis in die heutige Zeit weitergetragen. So ist es der Brauerei wichtig, handwerkliche
Braukunst, moderne Brautechnik und beste Rohstoffe als Grundlage für die Qualität des Bieres zu vereinen. Da 1516 Herzog Wilhelm IV. das Reinheitsgebot erlassen hat, werden unsere Biere, wie darin vorgeschrieben, nur aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gebraut.In der Brauerei werden folgende Biersorten hergestellt: Helles, Weizen, Pils, Lager und Bock. Die einzelnen Biersorten wurden nach Vornamen aus dem Stammbaum der Schlossherren "de Bassus" benannt. So lebte z. B. Baron Ferdinand im 17. Jahrhundert, woraus die Weizenbiermarke „Baron Ferdinand Premium Weizen Hell“ entstand.

Hier die Biermarken / das Biersortiment:

Baron Augustus - Urtyp Hell
Stammwürze: 11,0 %
Alkoholgehalt: 4,9% Vol.

Baron Dominicus - Spezial Dunkel
Stammwürze: 13,0 %
Alkoholgehalt: 5,6% Vol.

Baron Maximilian - Premium Lager
Stammwürze: 12,0 %
Alkoholgehalt: 5,3% Vol.

Baron Tassilo
Stammwürze: 11,0 %
Alkoholgehalt: 4,9% Vol.

de Bassus - Schwarzer Ritter - Cola-Weizen

de