Germany > Baden-Württemberg > Rietheim-Weilheim > Lammbrauerei Weilheim
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

28.07.2017
EA2264
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 48.02557 L- 8.77324, Baden-Württemberg, Tuttlingen

Lammbrauerei Weilheim

Schillerstr. 3

DE 78604 Rietheim-Weilheim

Kontakt:

+49 (0) 74 61 / 7 38 22

info@lammbrauerei-weilheim.de

Angebot / Dienstleistungen:

Brauerei

Web: www.lammbrauerei-weilheim.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Das Bierbrauen hat in Weilheim eine lange Tradition, so wurde 1648, nach Beendigung des Dreißigjährigen Krieges, im damaligen Gasthaus „zum Lamm“ mit dem Bierbrauen begonnen. Das Lamm, zu dieser Zeit das einzige Haus an der Strasse in Richtung Tuttlingen, war eine Schildwirtschaft und hatte somit die Erlaubnis, Gäste mit Speisen zu bewirten und zu beherbergen. Das „Lamm-Bier“ wurde in erster Linie für den eigenen Ausschank gebraut. Dem Gasthaus und Brauereibetrieb war zusätzlich eine Landwirtschaft angegliedert.

Vermutlich ernährte zu dieser Zeit das Wirtshausgeschäft seine Besitzer mehr schlecht als recht, denn im Jahre 1743 wanderte der damalige Biersieder Brandegger mit Frau und 6 Kindern nach Ungarn aus.

Das Lamm wurde danach von der Wirtsfamilie Kupferschmid übernommen. Um 1798 wurde der Lammwirt Jakob Kupferschmid zusätzlich Vogt in Weilheim. Dieses Amt musste er jedoch 1817 abgeben, weil er nicht gleichzeitig Ortsvorstand und Wirt sein durfte. Bis ins Jahr 1881 wurde Gasthaus und Brauerei von der Familie Kupferschmid bewirtschaftet.

Martin Storz, der Sohn des Rietheimer Bürgermeisters Johann Martin Storz, erlernte in der Sonnenbrauerei Tuttlingen den Beruf des Bierbrauers und arbeitete danach an verschiedenen Plätzen als Biersieder. Mit 27 Jahren erwarb er dann 1881 das Gasthaus Lamm mit Brauerei und Landwirtschaft und heiratete 1890 die Weilheimerin Maria Amalie Rack. Unter Martin Storz wurde das Lamm-Bier bereits an einzelne Gasthäuser geliefert, wie z.B. an die „Sonne“ in Rietheim.

Einer der Söhne, Hans Storz, geboren 1892, erlernte ebenfalls die Bierbrauerei im väterlichen Betrieb und arbeitete daneben in Wirtschaft und Landwirtschaft.

Das Lamm war schon damals eine wichtige Institution im kleinen Dorf Weilheim. So wurde 1923 im Lamm mit Unterstützung der Gemeinde eine Telegraphenhilfstelle eingerichtet. Mittlerweile wurde das Lamm-Bier auch in Bügel-Flaschen abgefüllt, Inhalt seinerzeit 0,7 und 1,0 Liter.

1930