Germany > Baden-Württemberg > Mössingen > Welsh-Black-Zucht Gerd Künstle
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

21.09.2016
EA0466
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 48.4204792 L- 9.0220097, Baden-Württemberg, Tübingen

Welsh-Black-Zucht Gerd Künstle

Auf der Bleiche 2

DE 72116 Mössingen

Kontakt:

Gerd Künstle

+49 (0) 7473/23120

WelshBlack@gmx.de

Angebot / Dienstleistungen:

Bauerladen

Web: www.welsh-black-zucht.de

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Täglich ab 16:00

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Familie Künstle bewirtschaft das elterliche Hofgut zur Bleiche bei Mössingen-Talheim.

Von 1990-92 haben wir unseren Betrieb von der Milchwirtschaft auf die Zucht von Welsh-Black-Rindern umgestellt. Diese Tiere sind so robust, daß sie ganzjährig im Freien gehalten werden können. Als unser Betrieb 1994 auf Zucht und die Erzeugung hochwertigen Rindfleisches ausgerichtet war, stellten wir auch auf ökologischen Landbau um.

Wir sind davon überzeugt, daß sich unsere Entscheidung für die Robust-Rasse Welsh-Black und die Umstellung auf ökologischen Landbau sich als richtig herausgestellt hat.

Aufgaben des ökologischen Anbaus:
Die Pflege der natürlichen Lebensgrundlagen wie Boden, Wasser und Luft.
Die Erzeugung von Lebensmitteln mit hohem gesundheitlichem Wert.
Das Betreiben von aktivem Natur- und Artenschutz.
Das Halten der Nutztiere auf artgerechte Art.
Zur Lösung der weltweiten Energie- u. Rohstoffprobleme beizutragen.
Für die Erhaltung u. Entwicklung freier bäuerlicher Strukturen die Grundlage schaffen.
Der ökologische Landbau verzichtet konsequent und dauerhaft auf den Einsatz synthetisch-chemischer Mittel. Er ist die einzige Form der Landbewirtschaftung die von der EU gesetzlich klar definiert wurde. Nur beim Ökologischen Landbau muss sich der Betrieb jährlich einer staatliche Kontrolle unterziehen und zwar vom Anbau bis zum fertigen Produkt. Durchgeführt wird sie von unabhängigen Kontrollstellen, die einer staatlichen Zulassung bedürfen und durch die jeweilige Landesbehörde überwacht werden. Die Anforderungen an diese Kontrolle sind sehr streng.