Germany > Baden-Württemberg > Mönsheim > Drodofsky
Eintrag vom:
KeyCode
Geprüft von:
IPEMA-Klassifizierung / Bewertung
Kunden-Bewertung / Kommentare

25.01.2018
EA3433
-
/
0.0/5
3.0/5

    No reviews found!

Keine Datensätze gefunden

Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

Google-Karte nicht geladen

Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

GPS: B- 48.86912 L- 8.8612213, Baden-Württemberg, Enzkreis

Drodofsky GbR / Sonnenhof Mönsheim

Alte Wiernsheimer Str. 65

DE 71297 Mönsheim

Kontakt:

Andreas Drodofsky

+49 (0) 16097956133

drodofsky@googlemail.com

Angebot / Dienstleistungen:

Bauerhof, Milkhof

Web: https://www.milchverkauf.com

Web Shop:

Geschäftszeiten:

Vorteile Member Card:

Dieses Profil entstand auf Grund einer oder mehrerer Empfehlungen. Texte und Bildeinträge wurden vom Eigentümer dieses Profils oder in dessen Auftrag eingestellt. Das Copyright und die Verantwortlichkeit für Bild, Text, Marken und Links liegt bei diesem Profilinhaber.

Drodofsky - Sonnenhof Mönsheim
Der Sonnenhof wurde am jetzigen Standort 1965 von Erwin Drodofsky gegründet. Schon damals waren 18 Kühe und 17 ha Land in Bewirtschaftung. Im Laufe der Jahre ist der Betrieb immer weiter gewachsen und hat sich entwickelt. Aus dem geschlossenen, isolierten Anbindestall wurde ein Außenklima-Laufstall und aus der Rohrmelkanlage zuerst ein Melkstand und 2008 dann zwei Melkroboter. Auch die Maschinen wurden immer größer. Wo einst ein Traktor mit 15 Pferdestärken einen kleinen Anhänger mit Gras bewegte, bewegt sich heute die modernste Technik mit über 300 PS und 40 Tonnen Gesammtgewicht GPS gesteuert über die Felder.

Seit dem 28.04.2015 wird der Hof nach den Bioland-Richtlinien bewirtschaftet. Zuerst waren es nur die Felder, seit dem 01.02.2016 werden auch unsere Tiere nach Bioland-Verordnung gefüttert und gehalten. Seit der Beendigung der Umstellungsphase am 01.08.2016 wird die von uns erzeugte Milch als Biomilch an die Schwarzwaldmilch GmbH nach Freiburg verkauft.

Der Ackerbau
In der ökologischen Landwirtschaft ist eine ausgewogene Fruchtfolge wesentlich wichtiger als bei konventioneller Wirtschaftsweise. Vor der Umstellung gab es bei uns auf dem Hof nur Silomais, Winterweizen und Luzernegras. Seit dem wir nach Bioland-Richtlinie wirtschaften bauen wir zusätzlich eine weißklee-Grasmischung, Dinkel, Triticale und ein Triticale-Erbsengemenge an. Ab nächstem Jahr sind dann zudätzlich noch Emmer und Einkorn geplant.

Wichtig ist für uns dabei, dass alles in einem Kreislauf stattfindet. Luzerne, Klee und Erbsen binden als Leguminosen den Stickstoff aus der Luft und machen ihn zu einem wertvollen Dünger für Getreide und Mais. Die Futterpflanzen wiederum werden von unseren Tieren wieder in Gülle verwandelt, welche auch als wertvoller und wichtiger Dünger den Pflanzen geziehlt zur Verfügung gestellt werden kann.

Da im ökologischen Landbau keine chemischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt