Gesundheit - Schmerzen beseitigen in Minuten


Eine gute Nachricht für Menschen mit schmerzhaften, chronischen Erkrankungen der Nerven, Muskeln und Gelenke, bei Entzündungen und Durchblutungsstörungen.

Ich gehöre auch zu den älteren Menschen, die nachts durch symptomatische Neuropathien nicht schlafen können. Ich muss zugeben, dass ich schon daran denken musste, dass ich dies mit Sicherheit nicht noch jahrelang mitmachen werde.

Aber: Es gibt ein organisches Mittel, das solche und andere Schmerzen innerhalb weniger Minuten stark dämpft und bei vielen sogar komplett verschwinden lässt.

Die gute Nachricht ist: Dieses Mittel ist zudem auch der wichtigste Bestandteil einer Therapie, die in vielen Fällen eine vollständige Heilung der Ursache herbeiführt.

Ich beschäftige mich berufsmäßig – bzw. zumindest berufungsmäßig – seit 20 Jahren mit den Themen Gesundheit und Lebensqualität fernab schulmedizinischer Verfahren. Ich habe Krebs, Depressionen und Diabetes ohne Schulmedizin überstanden und glaubte, die wichtigsten und wirksamsten Naturheilmittel zu kennen.

Pharmazeutische Produkte und schulmedizinische Therapien wollte ich mir nicht antun, die wie jeder weiß, wenn überhaupt nur zu minimaler Besserung und zu einer hohen Vergiftung führen.

Also recherchierte ich im riesigen Pool der naturheilkundlichen Anwendungen und begann die unterschiedlichsten Naturprodukte und Therapien auszuprobieren. Die wirksamste Anwendung fand ich in einer Ölmischung, dessen Hauptbestandteil Moringaöl ist, das unter dem Namen „Best-Form“ angeboten wird. Dieses Kräuteröl verschaffte mir einige Linderung und nach mehreren Wochen Anwendung bemerkte ich neben einer Verbesserung meines Krankheitsbildes, auch verschiedene Ereignisse die wohl im Bereich Anti-Aging anzusiedeln sind.

Klasse Produkt, jedoch die Best-Form Leute läuteten für mich und womöglich Tausende von Leidensgenossen mit einer Sonderinformation ein neues Zeitalter ein.

Best-Form PR und Booster DMSO – lautete die völlig unspektakuläre Überschrift – und etwas später die Frage: „Ein Wundermittel?“ – mit der etwas untertriebenen Anwort: „Nein.“

(Sie finden diese Information auf dieser Web-Site unter Publikationen/Telegram/Ausgabe 4).

Für mich ist DMSO (Dimethylsulfoxid) ein Wundermittel, da ich nach 2 Jahren endlich wieder gut schlafen kann.

Am ersten Tag, im Februar 2016, trug ich die 70%-Mischung gemäß Anleitung auf meine Füße, bis Mitte der Waden auf und 15 Minuten später war das Brennen weg – schon die erste Nacht war richtig erholsam.

Am 2. und 3. Tag hatte ich keine Fußprobleme, jedoch am 4. Tag musste ich wieder DMSO auftragen. Von da an folgte ich den Vorschlägen der Best-Form Leute und behandelte alle 2-3 Tage meine Problemzonen mit der Ölmischung Best-Form PR und dem Booster DMSO, solange bis die Flaschen nach ungefähr 6 Wochen leer waren.

Ich habe mir neue Flaschen bestellt, aber seit 3 Wochen sind keine Nervenschmerzen mehr aufgetreten, bzw. nur minimal.

Laut meinen Recherchen funktioniert das nicht immer und bei jedem so gut und es ist verständlich, dass ich die Anwendung mehrere Male wiederholen muss.

Ich bin sehr zufrieden und glücklich und das wegen der einen, besonderen Fähigkeit von DMSO.

Die Schlüsselfunktion von DMSO ist, dass es durch die Haut dringen kann, durch jede biologische Membran hindurch, bis hinein in jede Zelle. Überall im Organismus, bis in die kleinste Zelle verteilen sich so die moderaten regulierenden Fähigkeiten von DMSO und im Besonderen eine Vielzahl von spezialisierten Heilstoffen und Pharmazeutikas, die dem DMSO beigemischt werden können.

So ist DMSO ein einzigartiger Wirkstoff, der das Potential hat, die Medizinwelt grundlegend zu verändern.

Dimethylsulfoxid – kurz „DMSO“ – wird aus dem Stoff Lignin gewonnen, der Substanz, die die Struktur der Bäume festigt.

DMSO wurde das erste Mal synthetisiert 1866, vom russischen Wissenschaftler Alexander Saytzeff, aus Kazan, gelegen am Fluss Wolga, in Zentralrussland.

Ungefähr 80 Jahre lang, war die einzige Veröffentlichung, die die Wissenschaft über diesen Stoff informierte, eine Arbeit von Dr. Saytzeff, die er bei einem obskuren deutschen Chemiejournalverlag eingereicht hatte, der seinen Artikel 1867 druckte.

Erst nach dem 2. Weltkrieg begannen sich Wissenschaftler für diesen Stoff zu interessieren.

Dass DMSO noch heute bei uns so unbekannt ist liegt daran, dass es fast keine deutschsprachigen Veröffentlichungen gibt, dass es an dem nicht patentierbaren Produkt nichts zu verdienen gibt und Therapien nicht mehr so aufwendig sind.

Im Ausland – von Russland bis nach Amerika – ist das ganz anders. Neben hunderten von Patenten, Tausenden von Erfahrungsberichten in Foren und Blogs, gibt es hunderttausende von Anwenderberichten.

Neben dem typischen Einsatz zur Therapierung von Schmerzzuständen, Fibromyalgie, Arthrose, Arthritis, Prellungen, usw., findet man hier Berichte über den Einsatz bei Durchblutungsstörungen, Alzheimer, Krebs, Potenzproblemen, Prostataprobleme, Schönheitsanwendungen, Zellulitisbehandlung, Herzstärkung, Behandlung entzündeter Organe und viele andere mehr.

Will man diese Berichte ansehen, genügt es nicht in Google das Wort „DMSO“ einzugeben. Darunter findet man nur eine Handvoll Informationen. Präzisiert man den Begriff mit einem Zusatz wie Prostata oder Krebs, am besten noch in englischer Schreibweise, wird einem schnell klar das Deutschland eine DMSO Wüste ist.

Aber Deutschland holt auf. Das DMSO Handbuch von Dr. rer. nat. Hartmut P.A. Fischer kümmert sich um die wichtigsten Anwendungen und den Hintergrund von DMSO. Ich kann es sehr empfehlen, wenn es auch ein bisschen zurückhaltend verfasst ist.

Den Behandlungserfolg, den ich bei mir und mehreren Familienmitgliedern erlebt habe, erlaubt ein kräftiges „in die Trompete blasen“, denn:

Viel Leid und Schmerz könnten speziell Älteren und chronisch Erkrankten genommen werden, wenn DMSO, auch gegen den Willen der Medizin-Mafia, eine größere Bekanntheit erreicht.

Franz Schmidtke

Click to close